Über uns - Franconia-Freaks-e.V.

______________________
Freizeitverein e.V.
Logo der Franconia Freaks
______________________
Freizeitverein e.V.
Direkt zum Seiteninhalt
Wir sind Freaks
______________________________
Im Jahre 1979 entwickelte sich eine Freundschaft mehrerer pferdebegeisterter Jugendlicher in einem Pferdestall neben dem damaligen Sägewerk Hein (ehemalige Brendmühle) in Brendlorenzen. Heute befindet sich auf dem Gelände die Firma Landmaschinen Wolf. 1980 schlossen sich die Freunde zu einer festen Gruppe zusammen und trafen sich regelmäßig zu gemeinschaftlichen Aktionen.

1981 gab man sich den Namen Franconia Freaks, was übersetzt in etwa "verrückte Franken" oder "verrückt nach Franken" bedeutet. Nach Auslaufen des Mietvertrags für das bisherige Clubhaus konnte von 1984 bis 1988 eine neue Bleibe in Herschfeld in einem Nebengebäude der Metzgerei Nöth gefunden werden. Als dieses einem Neubau weichen musste, waren die Franconia Freaks zunächst ohne festen Sitz, bis sie im November 1989 nach Brendlorenzen zurückkehrten.
So ging alles los:


Nach umfangreichen Renovierungsarbeiten konnten sie das Anwesen Hauptstr. 152, das ehemalige Brodführer-Haus, beziehen, wo man sie heute noch findet.
Um der gewachsenen Verantwortung gerecht zu werden und die Geschlossenheit der Gruppierung zu manifestieren, gründeten sie 1994 einen Verein. Heute gehören 22 aktive Mitglieder den Franconia Freaks an. Einige von ihnen sind gebürtige Brendlorenzener. Die meisten Mitglieder kommen aus den Landkreisen Rhön-Grabfeld und Bad Kissingen, einzelne aus weiteren Regierungsbezirken Bayerns und sogar aus Hessen.
Die Freaks gehen nach
Brendlorenzen:
Was sind die Freaks:



Der Franconia Freaks Freizeitclub e.V. ist ein etablierter und in Brendlorenzen gut integrierter Verein. Dennoch sieht er sich nicht als Konkurrent traditioneller Sport-, Musik-, und anderer Vereine. Man versteht sich eher als Bereicherung und zusätzliches Angebot.
Das gewisse Etwas an diesem Verein ist eben nicht die Festlegung auf eine bestimmte Thematik, sondern die Offenheit für unterschiedliche Bereiche freizeitgestalterischer und kultureller Betätigung. Den Aktivitäten des Franconia Freaks Freizeitclub e.V. liegt laut Vereinssatzung eine sinnvolle, aber auch Spaß bringende Freizeitgestaltung sowie die Festigung des Zusammenhalts seiner Mitglieder zugrunde. Man ist mit Vorstandschaft, Funktionen und Ausschüssen genauso strukturiert und organisiert wie andere eingetragene Vereine auch.

Die Franconia Freaks sind ganz wild zusammengewürfelte, unterschiedliche, aber alle für sich einzigartige Menschen, die ihre Freizeit miteinander verbringen.
Die Franconia Freaks treffen sich monatlich zur Planung diverser Freizeitaktivitäten. Viele Jahre lang gehörte das „Hoffest“ mit Beteiligung des Städtischen Kindergartens zu den Höhepunkten des Vereinslebens. Dazwischen feiert die Brendlorenzener Bevölkerung bei den Franconia Freaks das Weinfest "Dämmerschoppen". Mittlerweile ging uns die Kraft dafür aus.
Ein weiteres Highlight stellt alle zwei Jahre der Vereinsurlaub dar, den annähernd alle Mitglieder und deren Familien mit Freunden verbringen.
Fast jeden Samstagabend spielen die Franconia Freaks Volleyball, um sich fit zu halten und anschließend noch eine gemütliche Zeit miteinander im Vereinsheim zu verbringen.
Weiterhin werden Fahrten zu Musicals, Konzerten und in Freizeitparks sowie Stadtbesichtigungen, Kanutouren, Wanderungen, Hütten- und Campingplatzaufenthalte durchgeführt.
Zahlreiche weitere Angebote runden das Programm des Freizeitclubs ab. Darüber hinaus stehen regelmäßig Reparatur- und Reinigungsarbeiten am Vereinsheim und ganz normale Verwaltungsarbeit an.
Was wir so machen:
Und noch:

In der Vergangenheit beteiligten sich die Franconia Freaks regelmäßig an der Brender Dorfkegelmeisterschaft, mit eigenem Wagen an den Faschingsumzügen in Mellrichstadt, Bad Neustadt und Wargolshausen sowie am Ferienprogramm der Stadt Bad Neustadt.

Unter der Leitung der "vereinseigenen" Musiklehrerin titt und trat man sogar als Chor zu besonderen Anlässen wie z.B. Hochzeiten Geburtstage auf.

1999 wurde den Franconia Freaks der Umweltpreis des Bundes Naturschutz und der Stadt Bad Neustadt für die jährliche Reinigung der Uferbereiche und des Bachbetts der Brend verliehen. Somit sind die Freaks die Ersten in der langen Liste der Preisträger. Wir kümmern uns schon seit 1993 um das Gewässer in Brendlorenzen und wollen dies auch weiterhin tun.
Das Clubhaus ist Treffpunkt für Freaks und gute Freunde aus Bad Neustadt und Umgebung.

Mehr als 35 Jahre Franconia Freaks – das bedeutet Freundschaft, Zusammenhalt und gemeinsame Unternehmungen, aber auch sich wandelnde Interessen, veränderte Prioritäten und gewachsene Verpflichtungen. Letztendlich stehen die Franconia Freaks für Freunde finden, Freunde treffen und für Freunde da sein.
_________________________________
Zurück zum Seiteninhalt